Reflexionsraum Gewalt(-freiheit)

Konzept für Workshops in Schulen zum Thema Gewalt(-freiheit)

Die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg angemessen anzuwenden und daraus eine innere Haltung wachsen zu lassen, ist herausfordernd. Es bedarf einer Menge Übung, Erfahrung und die Bereitschaft zu Mitgefühl und Empathie, sowie tatsächlichem aktivem Zuhören.
Rebekka nahm sich der Aufgabe an, andere über Gewaltfreiheit ins Nachdenken zu bringen. Aus einem Workshop für Schüler*innen, also weitgehend für Einsteiger*innen ins Thema, wurde ein Multiplikator*innen-Training für Gruppenleiter* innen eines Pfadfinderstammes. Eine Herausforderung des Projekts, die Rebekka nach  ihrem Freiwilligendienst in Marokko meisterte. Lesen wir, was sie vorhatte und wie es ihr ergangen ist!

Stichworte : Gewaltfreie Kommunikation, Gewalt, Gewaltfreiheit, Gruppenleiter*innen, Schulen, Aufstellungsübung, Multiplikator*innen, Positionsbarometer

Dateien: 

Thema: 

  • Politische Partizipation, Frieden, Gewaltfreiheit

Methode: 

  • Workshop

Zielgruppe: 

  • Schüler*innen
  • (zukünftige / ehemalige) Freiwillige

Ort: 

  • Veranstaltungsort/öffentlicher Raum