Wie lässt es sich nachhaltig leben? Ökologie und Solidarität als Grundlage alternativer Gesellschaftsmodelle

Kategorie: Inhaltlich-handlungsorientiert

Veranstalter und Ort: 

  • Paderborn Jugendherberge und Vauß-Hof Scharmede
  • gewaltfrei handeln und Vauß-Hof e.V.

Datum: 

05.06.2020 bis 07.06.2020

Der Nachhaltigkeitsbegriff muss sowohl in Wirtschaft, Politik und Medien für unterschiedlichste Argumentationslinien herhalten. Doch wie lässt sich eine Vision von einem Leben in Fülle für alle gestalten? Wo finden sich alternative Gesellschaftsmodelle, die auf Ökologie und Solidarität basieren und durch partizipative Prozesse konkrete Schritte gehen?

Der Vauß-Hof in Ostwestfalen ist eine Lebensgemeinschaft zurückgekehrter Freiwilliger, die ihre internationalen Erfahrungen versuchen zu beheimaten. Im Zentrum steht das Kennenlernen von gelebten Ansätzen, die nicht durch Perfektionismus überzeugen, sondern durch das ehrliche Ringen und Abwägen von Idealen und Realitäten: in der Solidarischen Landwirtschaft und dem Bio-Betrieb für Mutterkuhhaltung, zwischen Windrad und Hackschnitzelheizung, mit Lastenrad und E-Autos car sharing, der Lebensgemeinschaft und tiny-house, vom Hof-Laden hin zu pädagogischen Angeboten: Ein ökologisches und solidarisches Leben und damit Nachhaltigkeit wird erfahrbar und vermittelbar für andere.

Das Seminar verbindet Überlegungen und Impulse aus Theorien mit praktischem Erfahrungslernen und Naturerlebnispädagogik – die Reflexion der eigenen Wahrnehmungen eröffnet neue Handlungsoptionen hin zu einer Wirksamkeit in der Gesellschaft.