Social Justice und Diversity Perspektive – Beispiel Gender

Kategorie: Reflexion der eigenen Rolle

Datum: 

08.05.2020 bis 10.05.2020

Wir beschäftigen uns mit der Komplexität von Strukturen gesellschaftlicher Ungleichheit und richten dabei den Fokus auf Gender, Sexismus und Heterosexismus. Ausgehend von unseren jeweiligen gesellschaftlichen Positionierungen reflektieren wir zum einen unsere alltägliche Involviertheit in Diskriminierungsstrukturen. Zum anderen beschäftigen wir uns mit Formen struktureller Diskriminierung. Es geht darum, eine gemeinsame Grundlage zu erarbeiten, von der aus jede Person ihre individuellen Wege der Auseinandersetzung weitergehen kann. Social-Justice-Trainings befähigen Menschen, möglichst diskriminierungsarm miteinander umzugehen und Diskriminierungen in ihrer Umgebung abzubauen. Methodisch berücksichtigt der Ansatz verschiedene Ebenen von Privilegierungen und Diskriminierungen sowie deren Zusammenspiel - und setzt hier insbesondere auf Selbstreflexion und Dialog als Instrumente der Verständigung mit sich und anderen.