Religion und Spiritualität – als wichtige soziokulturelle Faktoren begreifen

Veranstalter und Ort: 

  • gewaltfrei handeln e.V.
  • Paderborn Jugendherberge

Datum: 

08.11.2019 bis 10.11.2019

Die Medien werden nicht müde, Religion und Spiritualität als Gefahr zu beschreiben und ihre Anfälligkeit für Machtmissbrauch und Instrumentalisierung hervorzuheben. Es bedarf im Kontext von Globalem Lernen Menschen, die mit der Spannung zwischen Risiken und Potentialen von Religion und Spiritualität konstruktiv umgehen.

Der Fokus liegt auf dem interreligiösen Dialog mit Muslim*innen. Vorwissen ist nicht erforderlich, da mit grundlegenden Begriffen und neuen Erfahrungen gearbeitet wird. Ein Besuch in einer Moschee und der Dialog mit Muslim*innen ermöglicht das persönliche Einüben und das gemeinsame Reflektieren einer gewaltfreien Haltung in interreligiösen / interkulturellen Begegnungen.

Das Seminar versteht sich als ein sensibles Herantasten an (Vor)Urteile und (Vor)Bilder und möchte zu einem beherzten Be-greifen der Potentiale von Religion und Spiritualität ermutigen.