Verschiedene Religionen – verschiedene Werte? Eine muslimisch-christliche Einführung in die Weltbürgerschaft.

Veranstalter und Ort: 

  • Vereinte Evangelische Mission (VEM)
  • Wuppertal

Datum: 

15.09.2017 bis 17.09.2017

In jüngerer Zeit erleben wir einen geradezu inflationären Gebrauch der Begriffe ‚Werte‘, ‚Religion‘ und ‚Kultur‘, wenn es um die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen des Zusammenlebens in von zunehmender Diversität geprägten Gesellschaften die Rede ist. Religion wird zunehmend für die Entstehung und Zuspitzung von Konflikten verantwortlich gemacht, und oft wird vor allem der Islam als eine Religion dargestellt, dessen Wertvorstellungen nicht mit einem modernen, egalitären Gesellschaftsbild in Einklang zu bringen sei. Es werden Unterschiede und Trennendes zwischen Gläubigen betont und heraufbeschworen, und dabei oft unzureichend berücksichtigt, wie viel die abrahamitischen Weltreligionen vereint, und wie groß das gemeinsame Fundament tatsächlich ist.

In diesem Seminar wollen wir uns mit Wertkonzepten und Menschenbildern interreligiös beschäftigen. Einen besonderen Blick werfen wir auf feministische Grundhaltungen und Frauenbilder im Kontext der Religionen, aber auch die Bedeutung von gesellschaftlicher Handlungsverantwortung und das Konzept des ‚Weltbürgertums’ in den Traditionen der verschiedenen Religionen sollen betrachtet werden.