Anti-Bias: Vorurteilsbewusstes Verhalten- Einstiegsseminar

Themenkategorie: Reflexion der eigenen Rolle

Veranstalter und Ort: 

  • Kurve Wustrow
  • Wustrow/Wendland

Datum: 

23.06.2017 bis 25.06.2017

Perspektivwechsel mit dem Anti-Bias-Ansatz

Das englische Wort „Bias“ bedeutet übersetzt „Voreingenommenheit“ oder „Einseitigkeit“. Die Anti-Bias-Trainingsmethoden entstanden in den USA und Südafrika. Sie zielen auf eine intensive erfahrungsorientierte Auseinandersetzung mit Macht und Diskriminierung sowie das Erkennen von unterdrückenden und diskriminierenden Interaktionsformen.

Der Ansatz geht davon aus, dass jede_r Vorurteile hat. Vorurteile und Diskriminierungen sind Teil gesellschaftlicher Ideologien, die wir erlernt haben. Mit machtkritischem Blick können Dominanzstrukturen aufgedeckt und hinterfragt werden. Es kann begonnen werden, die eigene Position zu reflektieren und neue Verhaltensweisen zu entwickeln.

Elemente des Wochenendes sind:

  • Einander zu begegnen und ins Gespräch kommen: Wie erlebe ich Diskriminierung? Welche Gefühle sind damit verbunden?
  • Wahrnehmung für Ausgrenzung schärfen, gerade weil vieles „normal“ und unumgänglich erscheint, ist es notwendig den Blick für eigene Privilegien zu schärfen. Dabei schauen wir auf Strukturen von Dominanz und Unterdrückung und dem Zusammenspiel individueller und gesellschaftlicher Ebenen.
  • Mit Veränderung beginnen bedeutet ausgrenzende Strukturen zu erkennen und zu benennen und mich/ uns gegen diskriminierende Verhaltensweisen zu wehren. Wo kann ich mich/ wo können wir uns einmischen und Veränderungen bewirken? Was bedeutet dies in Bezug zum geplanten Projekt im Rahmen des eFeF-Programms?

Der Ansatz geht über eine Methodensammlung hinaus: Übungen unterstützen die Reflexion der eigenen Haltung, welche sich auch durch den Hintergrund der Projektplanung, Arbeitskontexte, etc. ziehen kann. Es soll Austauschmöglichkeiten geben, um miteinander erste Schritte zum vorurteilsbewussten Verhalten zu entwickeln. Dieser Prozess kann an einem Wochenende nur begonnen, eventuell vertieft, aber nicht abgeschlossen werden.